Die Arbeit an der Biografie mit dem Arbeitstitel “Kindertage” von Christa Spaethe ist noch in vollem Gange, aber die Kundin schon jetzt begeistert vom Prozess: “Ich hätte nie gedacht, dass dieses Schürfen in der Vergangenheit so sinnvoll wäre und ein so spannender Prozess. Anfangs dachte ich, die Arbeit an der Biografie sei nur Aufgabe. Ich hätte nie gedacht, dass es mir so viel Freude machen würde. Genugtuung vielleicht ja, dass ich mein Leben endlich mal aufgeschrieben habe, aber ich hatte das für mich als reinen Erziehungsauftrag angesiedelt. Nicht nur für meine Kinder, auch für meine Enkelkinder. Aufgabe, Auftrag, Arbeit. Und durch diese geleistete Arbeit Befriedigung. Ich habe völlig unterschätzt, was durch die Arbeit an der Biografie alles hervorgerufen wird. Durch diesen Prozess des Aufarbeitens, des sich Wiederfindens in vielen Situationen. Man wird sich über so viele Entwicklungsschritte klar und dieses klarer werden erfüllt mich mit ganz viel Freude und Befriedigung.”